Auszeichnung für Niederösterreichische Landes-Feuerwehrschule

Niederösterreichische Landes-Feuerwehrschule

(Österreich) Die Landes-Feuerwehrschule Niederösterreich in Tulln erhielt das Ö-Cert-Zertifikat verliehen. Dies ist eine Qualitätsauszeichnung, die in der Sparte Erwachsenenbildung vergeben wird und erstmals eine Feuerwehrschule erhielt. Dem auch für Feuerwehrangelegenheiten zuständigen Landesrat Dr. Stephan Pernkopf wurde die Ehre zuteil Schulleiter BR Ing. Franz Schuster und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner MSc die Urkunde zu überreichen.

Das hohe Ausbildungsniveau stellen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Niederösterreichs tagtäglich in ihrer Freiwilligenarbeit unter Beweis, wie wir im Rahmen unserer redaktionellen Berichterstattung schon mehrfach dokumentieren konnten. Die NÖ Landes-Feuerwehrschule hat schon in der Vergangenheit die ISO-Zertifizierung erlangt. Brandrat Schuster sieht die Auszeichnung als weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Top-Ausbildungsstätte und als Prädikat dafür, daß die Ausbilder und Trainer effizient ihr Wissen in höchster Qualität vermitteln.

v.l.n.r.: Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Schulleiter BR Ing. Franz Schuster und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellnerv.l.n.r.: Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Schulleiter BR Ing. Franz Schuster und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner MSc

Pro Jahr besuchen über 15.000 Angehörige der Feuerwehren Kursangebote der Bildungseinrichtung. In Tulln befindet sich unter anderem ein modernes Übungsdorf, das sehr praxisnahe Ausbildungen ermöglicht. So können dort abgesehen von Bränden unterschiedlichster Art auch beispielsweise Einsätze in überfluteten Häusern bis hin zu Zugunfällen simuliert werden. Die neue Landes-Feuerwehrschule bietet den Kursteilnehmern darüber hinaus auch Unterkünfte und Verpflegung.

Landesfeuerwehrkommandant Fahrafellner hat ein durchaus bemerkenswertes Ziel: „Unsere Vision ist die Anrechnung der Feuerwehrausbildung in der Privatwirtschaft.“ Mit dem Ö-Cert-Zertifikat meinen wir, daß er diesem einen Schritt näher gekommen ist. Real gibt es nämlich in der Privatwirtschaft in Stellenausschreibungen im Sicherheitsbereich schon oftmals Anforderungsprofile, die Fachausbildungen bei der Feuerwehr beinhalten.

Fotos:
oben © NÖ Landes-Feuerwehrschule
unten © Matthias Fischer/NÖ LFKDO

14-01-27

Schreibe einen Kommentar