B9 Generalsanierung Region Hainburg – Umleitungsmaßnahme 11. bis 26. Juni

Die 1. Umleitungsstrecke während der Totalsanierung der B9 in Niederösterreich

(Niederösterreich) Im Zeitraum von 11. Juni bis voraussichtlich 29. August 2014 wird die Bundesstraße 9 zwischen Hainburg an der Donau und der Grenze Berg einer Generalerneuerung unterzogen. Das Gesamtausmaß dieses Projektes umfaßt ein Investitionsvolumen von rund 4.320.000 Euro und betrifft eine Straßenfläche von etwa 77.000 m2.

Die Arbeiten werden in unterschiedlichen Bauabschnitten ausgeführt. Am 11. Juni wird der erste Bauabschnitt der Bundesstraße 9 zwischen dem Kreisverkehr Wolfsthal und dem Grenzübergang Berg bis 26. Juni für den Verkehr gesperrt.

Die Umleitungsstrecke für die Anreisenden nach Hainburg verläuft von der Staatsgrenze (Straßenkilometer 46,935) über die L2239 nach Berg und über die B50a zum Kreisverkehr vor Wolfsthal.

Von Bratislava nach Hainburg:

Umleitungsstrecke nach Hainburg | Foto: 2-4.cobei der Staatsgrenze von der B9 auf die L2239 nach Berg abbiegen

Umleitungsstrecke nach Hainburg | Foto: 2-4.coDie L2239 geradeaus bis zur Kreuzung in Berg befahren – dann rechts auf die B50a abbiegen und bis zum Kreisverkehr nach Wolfsthal (B9) fahren

Von Hainburg kommend in Richtung Bratislava

Die Umleitung von Hainburg kommend in Richtung Staatsgrenze nach Berg fahrend | Foto: 2-4.coNach Wolfsthal den Kreisverkehr der B9 in Richtung Berg verlassen, der B50a folgen bis zur L2239; diese mündet direkt in die B9 bei der Grenze

Update 13.6. – so sah dann die Verkehrssituation bei aktiver B9-Sperre aus

Kartenübersicht: (C) NÖ Atlas (Land Niederösterreich)

14-06-07