Polizei Wien sucht weitere Opfer eines Räubers

Opfersuche zu diesem Beschuldigten(Wien) Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Räubers, der die Begehung von Raubüberfällen bereits im Zuge seiner Einvernahmen gestanden hat, sucht die Landespolizeidirektion Wien weitere Opfer des Täters.

Sachverhalt:  Am 8. Oktober 2013 um 23.30 Uhr bedrohte der damals unbekannte Täter eine 37-jährige Frau im 5. Bezirk in der Spengergasse mit einem Klappmesser, zwang sie zur Herausgabe von Wertgegenständen und flüchtete anschließend mit der Beute. Weitere fünf Mal im gleichen Monat und zwei Mal im November raubte der Täter auf die gleiche Art und Weise Bargeld, Mobiltelefone sowie Kredit- und Bankomatkarten. Nach einem Überfall in der Anzengrubergasse, auch im 5. Gemeindebezirk am 20. November 2013 gelang der Polizei die Festnahme des Verdächtigen. Der 24-jährige Dragutin P. ist geständig. Derzeit wird überprüft, ob der Beschuldigte im Zusammenhang mit weiteren Straftaten steht.

Personsbeschreibung: Männlich, etwa 160 cm groß, dünn, dunkler Teint, Dreitagesbart, war zumeist bekleidet mit grauem Kapuzenpullover und dunkler Trainingshose sowie einer dunklen Trainingsjacke, trug dunkle Sneakers.

Beschuldigter bei der TatbegehenungSo kann der Beschuldigte bei der Tatbegehung ausgesehen haben – wer erkennt den Mann wieder?

Wenn Personen Zeugen von Tathandlungen dieses Beschuldigten wurden oder selbst Opfer dessen krimineller Handlungen, ersucht das Landeskriminalamt Wien um Information und Kontaktaufnahme. Sachdienliche Hinweise werden bei Wunsch auch vertraulich behandelt. Zuständig ist das LKA Wien, Gruppe Hösch. TelefonNr.: (+43)-(0)1-31310 DW 33310 oder 33313 (Journaldienst: 33800).

Fotos: © LPD Wien

2013-11-28

Schreibe einen Kommentar