Rammfahrzeug nach Bankomatdiebstahl abgefackelt

(Niederösterreich) In den frühen Morgenstunden des 30. April stahlen derzeit unbekannte Täter einen Traktor und rammten mit ihm das Portal eines Supermarktes im ecoplus Wirtschaftspark Bruck an der Leitha. Dort befand sich ein integrierter Bankomat, der es Passanten ermöglichte auch außerhalb der Marktöffnungszeiten Bargeld zu beheben. Mittels einer Kette wurde der Geldautomat aus seiner Verankerung gerissen und lt. Polizeiangaben mit einem Lieferwagen abtransportiert. Um offensichtlich etwaige am Traktor hinterlassene DNS-Spuren nicht auswertbar zu machen, fackelten ihn die Täter einfach ab. Eine Verfolgung und/oder Fahndung erschwerte die Bande indem sie lt. vertraulicher Quelle der Polizei Nägel auf die Fahrbahn streute.

Eine Mitarbeiterin des Marktes teilte uns mit, daß der Feueralarm über die Landesfeuerwehrzentrale zwischen 4:15 und 4:35 Uhr für die Brucker Feuerwehr ausgelöst wurde. Bemerkenswerter Weise soll das Rammen der Portalscheibe mit dem Traktor keinen Einbruchsalarm ausgelöst haben. Auf den Bildern der Überwachungskamera sei nur die Frontpartie des Fahrzeuges zu sehen als dieses in den Innenbereich des Supermarktes eindrang. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis.

Wir gingen davon aus, daß der angerichtete Sachschaden sowie der zerstörte Traktor in der Gesamtschadenssumme das im Bankomat enthaltene Bargeld übersteigt. Diese Annahme wurde uns durch einen leitenden Mitarbeiter der Sicherheitsabteilung des Geldautomatenbetreibers bestätigt. Geldausgabegeräte wie in Supermärkten oder auf Tankstellen sind nicht mit der gleichen Summe an Bargeld bestückt wie Bankomaten bei und in Banken.

Bis zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses war die Gesamtschadenshöhe noch nicht bekannt. Die Amtshandlung hat die Gruppe Diebstahl und Einbruch des Landeskriminalamtes Niederösterreich übernommen.

Sachdienliche Hinweise werden an das LKA NÖ unter Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten

Zuletzt wurde im Februar 2011 ein Bankomat im Bezirk Bruck/Leitha in einer Filiale des SPAR in Hainburg/D. geknackt (siehe Bericht) – auf eine Wiedererrichtung wurde seitens der Konzernleitung dann verzichtet.

Zum SEQUENZSCHNITT über das Ereignis

14-04-30

Schreibe einen Kommentar